Duales Studium

Wie funktioniert eigentlich ein duales Studium? Ich erkläre Dir heute, was Dich in einem dualen Studium erwartet und wie Du herausfinden kannst, ob es für Dich geeignet ist.

Ein duales Studium ist eine Kombination aus Theorie und Praxis.

Das heißt, Du hast über Deinen Ausbildungszeitraum einen ständigen Wechsel zwischen dem theoretischen Teil an einer Hochschule und dem praktischen Teil in Deinem Partnerunternehmen. Diesen Wechsel durchläufst Du anhand eines festgelegten Stundenplans. Dadurch hast Du die Möglichkeit, alle Bereiche Deines Ausbildungsbetriebs kennenzulernen. Von Verwaltungsbereichen, wie zum Beispiel Marketing, Buchhaltung und Vertrieb, bis hin zu Produktionsbereichen.

Der Ablauf dieser Ausbildung und welche Bereiche Dir gezeigt werden, hängt immer von Deinem jeweiligen Partnerunternehmen und Deinem Studiengang ab. In dieser Zeit wirst Du außerdem von Deinem Betrieb vergütet. Du erwirbst also in diesen 3-4 Jahren eine praktische Qualifikation durch Deine Ausbildung in einem Betrieb und einen Bachelor in Deinem jeweiligen Studiengang, den Du an einer Hochschule absolvierst. Das kann zum Beispiel eine Berufsakademie, eine duale Hochschule oder eine FH sein.

Wo bewirbst Du Dich für ein duales Studium?

In vielen Studiengängen ist es so, dass Du Dich direkt bei einem Unternehmen bewirbst. Durch deren Zusage hast Du dann automatisch einen Platz an einer Hochschule. Es gibt aber auch den Fall, dass Du Dir eine Hochschule noch zusätzlich auswählen musst. Das kannst Du herausfinden, indem Du entweder bei den Unternehmen, die Dich interessieren, schaust, wie das bei diesen abläuft oder Du suchst zuerst auf der Seite der Hochschule nach den Partnerunternehmen, die mit dieser Hochschule zusammen arbeiten. Wenn Du nun also einen Platz für ein duales Studium bekommen hast, planst Du, wie Du wohnen möchtest. Meistens sind Hochschule und Partnerunternehmen nicht in einem Ort. Oft bedeutet das dann, dass Du pendeln oder umziehen musst- über diesen möglichen Aufwand, solltest Du Dir bewusst sein.

Ist ein duales Studium schwieriger oder leichter?

Diese Frage kann man so einfach nicht beantworten. Nach meiner Erfahrung ist ein duales Studium etwas stressiger, da das Wissen in einer etwas kürzeren Zeit, als in einem anderen Studium vermittelt wird. Gleichzeitig entwickelt sich durch die Anwesenheitspflicht und die zu besuchenden Kurse, aber auch eine vorgegebene Struktur. Das macht es Einem oft leichter, sich zurechtzufinden. Die Vorteile an einem dualen Studium sind, dass Du oft die Chance auf ein Auslandssemester hast. Außerdem bist Du nach einem festgelegten Zeitpunkt fertig, hast Berufserfahrungen gesammelt und dazu noch Geld verdient.

Aber warum ist das duale Studium trotzdem nicht für alle Personen geeignet? Als erstes ist es so, dass Du Dich für Deine Ausbildungszeit schon auf ein Unternehmen festlegst, wohingegen ein Uni-Studium Dir zum Beispiel durch Praktika die Möglichkeit bietet, in viele verschiedene Bereiche und Unternehmen reinzuschauen. In den Semesterferien kannst Du beispielsweise noch jobben oder reisen oder Du entscheidest Dich dazu, Dein Studium um ein Semester zu verlängern oder zu verkürzen. Diese Entscheidung hast Du in einem dualen Studium einfach nicht. Des weiteren werden Inhalte nicht so tiefgründig vermittelt. Wenn Du also jemand bist, der sich gern spezielles Wissen aneignet möchte, könnte es nicht für Dich geeignet sein. Viele Fächer kann man außerdem nicht dual studieren.

Deine Persönlichkeit ist entscheidend.

Ob ein duales Studium zu Dir passt hängt davon ab, was für ein Lerntyp Du bist und welche Vorstellungen Du für Dein berufliches Leben hast. Durch den kurzen Zeitraum in einem dualen Studium, werden Inhalte manchmal nicht so intensiv behandelt wie an einer Universität. Das ist manchen Studenten einfach nicht tiefgründig genug. Du musst für Dich in erster Linie also entscheiden, wo Du beruflich hinmöchtest, was Deine beruflichen Ziele sind, wer Du bist und was Du kannst. Dazu ist zum Beispiel das Ausfüllen eines Persönlichkeitsprofils hilfreich und danach erst kannst Du für Dich entscheiden, ob Du das am Besten mit einem dualen Studium erreichst oder mit einer anderen Alternative. Das heißt, es ist nie von Vorteil ein duales Studium einfach aufgrund des Geldes zu wählen oder damit man überhaupt irgendwas hat. Spätestens in Deinem Ausbildungszeugnis, das Dir Dein Betrieb immer am Ende schreibt, wirst Du merken, ob Du an Deinen Aufgaben Spaß hattest oder ob Du Deine Zeit doch lieber für etwas anderes genutzt hättest.

Schau Dir gerne meine anderen Blogeinträge für weitere Inspirationen für Deine Karriere an und denk dran, dass es für jeden den passenden Weg gibt!

Wenn Du Dir mit Deiner Zukunftsplanung auch noch nicht sicher bist und noch offene Fragen hast, dann schreib mir doch einfach eine Nachricht auf Facebook oder melde Dich per Mail bei mir. Ich freu mich auf Dich!

Alles Liebe,
Deine Sonja

P.S.: Du hast mein Buch ,,Los geht’s Leben” noch nicht gelesen? Dann schau Dir doch hier einfach mal meine online Leseprobe an. Viel Spaß!

[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]

JETZT Deine kostenlose Leseprobe holen!


[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]